Publications» Deutschland

Daniel Behrmann: Ich hoffe, dass euch das neue Album gefällt!

1) -Hallo, Daniel, wie geht`s? Wie verläuft der Aufnahmeprozess des neuen Albums Der Bote?
Hallo! Die Aufnahmen für DER BOTE sind im Großen und Ganzen abgeschlossen. Die Gitarren habe ich bereits im November 2009 eingespielt. Momentan werden die ersten Songs von Boris und Frank gemixt. Ich bin sehr gespannt auf das endgültige Ergebnis!

2) - Du spielst in der Gruppe Feuerengel, ihr spielt die Coverversionen von Rammstein Lieder. Wie ist eure Band entstanden?
Die Band wurde 1997 von Boris (Vocals) und Holger (Bass) gegründet. Ich selbst bin allerdings erst seit 2005 festes Mitglied bei FEUERENGEL und hatte mit dem Gründungsprozess nichts zu tun.

3) - Dieses Jahr habt ihr viele Konzerten. Was wartest du von diesem Tour?
Wir haben seit Anfang des Jahres eine neue Kulisse, neue Outfits, neue Effekte und neue Songs im Programm.  Das macht sehr viel Spaß. Wir hatten bereits einige tolle Konzerte und ich erwarte, dass das bis Ende des Jahres so weiter geht. Wir haben noch einige Shows vor uns auf die ich mich ganz besonders freue. Unter anderem die Konzerte in meiner Heimatstadt Bremen und der Jahresabschluss in Schwerin. Beide Städte waren schon in den letzten Jahren echte Highlights und ich gehe davon aus, dass das auch 2010 wieder so sein wird!

4) - Wie hast du die Musik von Rammstein für dich entdeckt?
 Ich habe Ende der 90er die Videos von "Engel” und "Du Hast” auf MTV gesehen, fand aber beide Songs damals nicht besonders gut. Das änderte sich 2001 mit "Sonne” – großartiges Video, großartiger Song. Seitdem bin ich RAMMSTEIN-Fan! Und inzwischen gefallen mir auch die alten RAMMSTEIN-Alben sehr gut.

5) - Wovon nimmst du die Inspiration für Musik am besten?
 Ich ziehe meine Inspiration daraus, dass ich unterschiedliche Musikrichtungen höre und möglichst viel Gitarre spiele. Beim Jammen entstehen dann schnell Riffs oder Melodien, aus denen sich Songs entwickeln können. Komplette eigene Songs habe ich aber schon seit einigen Jahren nicht mehr geschrieben. Die letzte kreative Arbeit war das Beschäftigen mit den Demos von DER BOTE. Teilweise habe ich die Gitarrenriffs der Demoversionen übernommen, teilweise aber auch verändert oder komplett eigene Ideen hinzugefügt.

6) - Wie hast du erst begonnen Gitarre zu spielen?
Ich habe mit etwa 12 Jahren angefangen Gitarre zu spielen, weil mein damals bester Freund ebenfalls Gitarre gelernt hat. Er hat mir dann auch die ersten Akkorde gezeigt.
Ich hatte seitdem nie Unterricht sondern habe mir alles selbst beigebracht. Ich versuche mich mit verschiedenen Musikrichtungen zu beschäftigen. Sehr viel lernt man auch im Studio bei CD-Produktionen. Aktuell waren die Aufnahmen für DER BOTE sehr lehrreich, vor allem in Bezug auf Timing!

7) - Kannst du erinnern an deine erste Gitarre und am ersten Lied, das du gespielt hast?
 Leider nicht. Meine erste E-Gitarre war irgend eine deutsche Billigmarke. Aber sie war schwarz. Das war wichtig ;) Ich habe immer versucht meine Lieblingssongs nach zu spielen, aber an den ersten Song kann ich mich nicht erinnern.

8) - Mit welchem Kunstgebiete würdest du dich noch beshäftigen?
 Ich bin absoluter Fotojunkie und immer begeistert, wenn Leute gut fotografieren können! Leider fehlt mir die Zeit mich selbst damit zu beschäftigen, aber ich werde das sicher irgendwann ausprobieren!

9) - Wenn du eine Möglichkeit hättest ein Soundtrack für Kino zu machen, den Film vom welchen Genre wäre das?
Schwierige Frage! Ich denke, wenn ich selbst einen Soundtrack schreiben müsste, wäre es auf jeden Fall ein eher düsterer Film. Von der kreativen Seite her liegt mir das mehr. Es gibt aber verschiedene Soundtracks aus unterschiedlichen Genres, die mich begeistern. Großartig sind beispielsweise die Soundtracks zu "A Straight Story”, "Dead Poets Society” und "Lord Of The Rings”. Quentin Tarantino hat aufgrund seiner Songauswahl auch immer tolle Soundtracks.

10) - Hast du einige Lieblingszitaten oder Sprüche, die geben dir die Inspiration?

Da fallen mir spontan diese drei ein:

"There is no life before coffee!”
(unbekannter Verfasser)

"I went to the woods because I wanted to live deliberately. I wanted to live deep and suck out all the marrow of life. To put to rout all that was not life; and not, when I had come to die, discover that I had not lived."
(Henry David Thoreau - „Walden")

"I know it’s only rock’n’roll, but I like it!”
(Rolling Stones)

11) -Vielen Dank fur das Interview! Und eine letzte herkömmliche Frage: Was möchtest du Lesern des Magazines Bizarre Music wünschen?
 Ich danke euch für das Interesse an DER BOTE und hoffe, dass euch das neue Album gefällt!


Interview: Olga Polomoshnova
Ubersetzung: Sofia Malysheva
(c) Bizarre Music

Bizarre Music danken Olga Neretina fur ihre Hilfe
Больше материалов по категории: Deutschland | Автор: Гламурная_Стерва 
Прочитали: 2525 | Ваша оценка: 5.0/5
Мнение о материале


Всего комментариев: 0
Добавлять комментарии могут только зарегистрированные пользователи.
[ Регистрация | Вход ]